Zielgerichtet, individuell und maßgeschneidert

Systemisches Coaching ist genau so individuell wie Sie, Ihr Unternehmen und die Menschen darin. Sie haben die Wahl zwischen einem zielgerichteten Angebot mit individuellen Wegen oder völlig individuellem Coaching.

Das GROW-Coaching Paket:

4 Schritte zu nachhaltiger Veränderung

Schritt 1 (kostenfrei)

Zu Beginn erfolgt eine Auftragsklärung und die Auswahl von Personen, die ein Coaching erhalten sollen. Anschließend  erstellen wir für Sie ein unverbindliches Angebot.

Schritt 2 (kostenfrei)

Wir stellen uns den ausgewählten Personen vor und klären in einem 45 minütigen Erstgespräch offene Fragen und die weitere Vorgehensweise. 

Schritt 3

Mit den Personen, die sich für ein Coaching entschieden haben, terminieren wir  Sitzungen á 90 Minuten. Hier arbeiten wir mit der GROW-Methode an den individuellen Themen. 

Schritt 4

Abschließend erhält jede Person im Abstand von je 2 - 4 Monaten  weitere Coachings, um die Ergebnisse langfristig zu reflektieren, Nachhaltigkeit zu erzeugen und neue Themen zu erörtern.

Die GROW-Methode

Die GROW-Methode ist eine Coaching-Technik, die dazu verwendet wird, in 4 Schritten Strategien zu definieren und Ziele zu erreichen. Sowohl in einzelnen Sitzungen, als auch für Zwischenziele oder den gesamten Coachingprozess bietet diese Technik Orientierung und Klarheit für maximale Transparenz.

1. Goal (Ziel)

Zunächst wird das Ziel des Coaching-Prozesses festgelegt. Coaches unterstützen Menschen dabei, ein klares, spezifisches und messbares Ziel zu definieren, das erreicht werden möchte.

2. Reality (Realität) 

Coaches helfen Personen, die aktuelle Situation zu bewerten und zu verstehen, in der sie sich befinden. Dies beinhaltet eine Analyse der Stärken, Schwächen, Chancen und Bedrohungen.


3. Options (Optionen)

Individuen werden dabei begleitet, verschiedene Optionen und Strategien zu entwickeln, um das Ziel zu erreichen. Hier helfen Coaches dabei, alternative Optionen zu identifizieren und zu bewerten. 


4. Will (Was sein wird)

Schließlich helfen Coaches dabei, einen konkreten Handlungsplan zu erstellen, der die gewählte Optionen umsetzt und ans Ziel führt. Der Fokus liegt in dieser Phase darin, die notwendige Motivation und Entschlossenheit aufzubringen, um den Plan umzusetzen. Hier geht es auch um den Willen etwas zu verändern.


Individuelles Coaching: Nachhaltige Personalentwicklung für jedes Thema

In Ihrer Entwicklung gehen Menschen ihre eigenen Wege - sie profitieren von einer individuellen Begleitung, um Ziele zu finden, Wege zu gehen und die Entwicklungen zu reflektieren. Erst mit einer solchen Begleitung werden steile Lernkurven und nachhaltige Veränderungen möglich. Nicht ohne Grund ist systemisches Coaching eine der leistungsfähigsten Maßnahmen in der Personalentwicklung - es lohnt sich! 

Unsere Coaches blicken auf langjährige - breite und tiefe Berufserfahrung zurück und können sich deshalb optimal auf Menschen aus allen Hierarchiestufen und Berufsgruppen einstellen.

Sie sind noch nicht ganz überzeugt? Hier haben wir für Sie einige wesentliche Nutzen des Coachings und die entsprechenden Studien zusammengefasst... überzeugen Sie sich selbst!

14,5 gute Gründe für systemisches Coaching

Zahlreiche Studien belegen die Wirksamkeit des systemischen Coaching Prozesses für die teilnehmenden Individuen 
(de Haan & Nilsson 2023/ Jones et al. 2016/ Theeboom et al. 2014/ u.a.m.). 

Hier haben wir für Sie einige der wesentlichen Erkenntnisse und Nutzen zusammengefasst:

Wertschätzung

"Die Bedeutung von Wertschätzung für die Zufriedenheit der Mitarbeiter wird derzeit noch häufig unterschätzt. Unternehmen, die sich verstärkt mit diesem personalpolitischen Thema auseinandersetzen, können sich einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil sichern." 

Elsner, K. (2013). Kleine Ursache große Wirkung: Wertschätzung von hochqualifizierten Mitarbeitern 

Fokussierung

"Fokussierung hilft, eine enorme Energie für außergewöhnliche Leistungen zu entwickeln."

Horstmann, R. (2022). Absolute Fokussierung 

Psychologische Sicherheit

"Psychologische Sicherheit ist inzwischen der am meisten untersuchte Faktor, wenn es um Fragen geht wie Teams schneller und effektiver lernen können und erfolgreicher sind. Neben der Zufriedenheit im Team ist besonders die positive Wirkung psychologischer Sicherheit sowohl auf Leistungsparameter wie auch auf Innovationsfähigkeit attraktiv."

Goller, I., Laufer, T. (2018). Erfolgsfaktor Nr. 1 für Teams: Psychologische Sicherheit

Reflexionsfähigkeit

"Reflexionsfähigkeit ist ein wesentliches Element im Erlernen von Führungsfähigkeit - nur wer Denk- & Handlungsmuster reflektiert lernt etwas darüber und entwickelt sich. Somit wird Reflexionsfähigkeit zu einem wesentlichen Baustein moderner Führungskräfteentwicklung."


Kaudela-Baum, S., Nagel, E. (2018). Führung lernen – Reflexionsfähigkeit entwickeln

Führungskräfteentwicklung

"Gute Führung ist die zentrale Voraussetzung für den erfolgreichen Umgang mit Veränderungen und neuen Herausforderungen. Doch Führungskräfte müssen dafür gezielt auf die neuen Anforderungen vorbereitet werden. Heute sind Fähigkeiten wie unternehmerisches Denken und Handeln, Flexibilität, Kreativität und lebenslanges Lernen gefordert."

Tertilt, S., & Dormeyer, S. (2011). Führungskräfteentwicklung als Schlüssel zum Erfolg

Lern- & Innovationsfähigkeit

"Nur wer seine Lernfähigkeit [...] stimulieren kann, wird als Unternehmen seine eigene Zukunft noch aktiv mitgestalten können."

Königswieser, R. (2006). 4. Zur Interventionsarchitektur von Beratungsprojekten

Empathie

"Wer durch seine Führung eine Kultur schafft, in der Mitarbeiter sich motiviert einbringen und weiterentwickeln, hat im Wettbewerb um das begehrte Fachpersonal einen guten Stand. Wenn sich dann noch wahrnehmbar der Erfolg durch die Leistungsfähigkeit des Teams einstellt, dann sind alle inneren Voraussetzungen gegeben, um Fachkräfte zu binden und um so attraktiv zu sein, dass dies andere anzieht."

Ruhl, S., Eberts, E. (2019). Empathische Führung

Motivation

"Individualisierte Personalentwicklung sichert Motivation und wird somit zu einem wesentlich zu fokussierenden Erfolgsfaktor in Unternehmen."

Est, V., Breyer, S., Katz, A. (2018). Personalentwicklung

Effizienz

"Dabei besteht Work-Engagement aus drei Elementen: der Energie, dem Enthusiasmus und der Hingabe, mit denen ein Mitarbeitender seiner Arbeit nachgeht. Dieses Engagement wirkt sich positiv auf die Arbeitseffizienz aus."

Mahler, P. (2010). Energie, Hingabe und Enthusiasmus

Bindung an das Unternehmen #Commitment 

"Erfolgreiches Commitment Management bedeutet, daß die Mitarbeiter eines Unternehmens die Möglichkeiten zur persönlichen Entfaltung, Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung im Unternehmen erkennen und aktiv nutzen. Dadurch erhalten sie mehr Einfluß auf die Gestaltung ihrer Aufgaben und ihres Arbeitsumfeldes. Als Folge davon steigern sie von sich aus, freiwillig, ihren persönlichen Beitrag für das Unternehmen, sowohl als Individuen wie auch als Teammitglieder."


Karst, K., Segler, T., Gruber, K.F. (2000). Die Bedeutung von Commitment in Veränderungsprozessen 

Verringerter Absentismus & Präsentismus

  • "Absentismus = subjektive Befindlichkeitsstörung, die (häufig) durch ärztliche Diagnose objektiviert wird. Fehlende soziale, motivationale und moralische Bindung an die Tätigkeit. 

       Kosten: Entgeltfortzahlung, Arbeitsreserven, Mehrarbeit zur             Kompensation."

  • "Präsentismus = erkrankt zur Arbeit erscheinen = kontraproduktives Arbeitsverhalten durch verringerte Effizienz, sinkende Arbeitsleistung und schlechtere Arbeitsergebnisse und erhöhte Gefahr andere Mitarbeitende anzustecken. 

       Kosten: sinkende Effizienz, Fehlerkorrekturen, Krankenstand."
 

Müller, C. (2003). Absentismus, Möglichkeiten zur Reduzierung 

Steidelmüller, C. (2020). Präsentismus als Selbstgefährdung 

Verbesserte Kommunikation

"Kommunikation gewinnt als Stellschraube für den Unternehmenserfolg im Bereich der Führung mehr und mehr an Bedeutung."


Zerfaß, A., Piwinger, M. (2007). Kommunikation als Werttreiber und Erfolgsfaktor

Resilienz

"Führungskräfte sind deshalb gut beraten, vermehrt am System und an der organisationalen Resilienz zu arbeiten. Stickworte dazu bilden: Haus mit kantigen Steinen bauen und Vielfalt kultivieren; die Organisation als Prototyp verstehen; das Augenmerk von Führung auf Potenzialentfaltung und nicht Systemperfektionierung legen; Projektlogik durch Experimente ergänzen und eine Kultur des produktiven Scheiterns aufbauen." 


Wüthrich, H. (2016). Resilienzzentrierte Führung

Nachhaltigkeit

"Nachhaltigkeit als neuer unternehmerischer Ansatz verstanden, führt bei Unternehmen zu mehr Stabilität, Zukunftssicherheit in einer globalisierten Welt und generiert zwangsläufig Alleinstellungsmerkmale."


Wühle, M. (2019). Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor